Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Pflegeeinrichtung

Es ist ja bekannt, dass in der alltäglichen Pflege wenig Zeit für das An-, Wasch- und Esstraining bleibt. Um Sie und Ihrem Pflegepersonal bei der täglichen Arbeit zu unterstützen haben wir ein ADL-Programm bzw. Wasch-, Anzieh- und Esstraining entwickelt. Dieses kann vom Arzt, mit einem Ergotherapie-Rezept verschrieben werden.


Wir „Therapie Relax – Ergotherapie“ bieten auch die „Tiergestützte Therapie“ für Pflegeeinrichtungen in Form von Gruppen- oder Einzeltherapie an.

 

Was bedeutet die Tiergestützte Therapie?

 

Der Hund hat ähnliche Strukturen und Bedürfnisse wie wir Menschen. Sie sind einfühlsam, anpassungsfähig, suchen Kontakt zu anderen Sozialpartnern und genießen Aktivitäten mit Menschen. Durch die Anwesenheit eines Hundes kann sich z. B. der Blutdruck normalisieren, es werden mehr Endorphine produziert, Schmerzen werden vermindert wahrgenommen, Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen können verringert werden und muskuläre Verspannungen lösen sich auf.

 

Auch im psychischen Bereich sind im Beisein eines Hundes deutliche Veränderungen feststellbar z.B.:

  • Steigerung des Selbstwertgefühls,
  • Gefühl der Akzeptanz
  • Aufhebung von Einsamkeit

 

Dies sind alles Bestandteile und Ziele bei uns in der Tiergestützten Therapie.

 
Gerne können Angehörige über einen Gutschein die Tiergestützte Therapie für Ihre Bewohner bei uns erwerben. Um Ihnen ein Einmaliges Erlebnis zum Beispiel für einen Geburtstag zu schenken.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, bitte sprechen Sie mich gerne an.